Sandro Gassmann

Veloabenteurer

Auf diesem Blog habe ich hin und wieder über meine Erlebnisse vom Orient und was sich dahinter befindet geschrieben.




Aus dem Radio ertönte eine zu hohe cholerische Frauenstimme die empörte Laute veräusserte über Exekutiventscheidungen von welchen sie offenbar benachteiligt wurde. In gebückter Haltung schob ich mechanisch bewegend den Schaber über die feuchten Gummimatten hinter den Kühen hin und her. Ein "Sali" ertönte von einem Manngesichte das die Lage im Stall...

In einer ruhigen, etwa zwei bis drei Dutzend Sekunden umfassenden Zwischenphase, gab sich mein Blick einer Frau in gelber Daunenjacke hin, die mit hochgestecktem Haar und feiner, dunkler Haut, die lockere Art der südlichen Hemisphäre mitbrachte und sich sofort dem Schubladenöffnen in der gerade leerstehenden Küche zuwendete. Der Frau bot sich der...

Ist es der Genuss der Blamage des Gegenübers? Die fortwährenden Diffamierungen, die Denunziation? Waren es die ordinären Wortschwalle, welche durchsetzt waren mit Kraftausdrücken? Die passive Haltung und die a priori-Erklärung über die Untauglichkeit der Arbeit von zu Hause? Ist es die Furcht, keiner würde mehr arbeiten und sich als Vollzeitstelle...